Online-Spediteurdisposition

Datenbank- und Kalenderunterstützte Verwaltung von An- und Auslieferungsslots zur Vermeidung von LKW-Staus auf oder vor Ihrem Firmengelände. Die Spediteure können online verfügbare Termine eigenständig buchen und verwalten.

Die Anwendung wurde als anpassbares Standardprodukt auf Basis von Microsoft-Standard-Technologie (.Net / ASP.Net und SQL Server) konzipiert, um kostengünstig eine umfassende und allgemeingültige Lösung anbieten zu können.

Gleichzeitig kann die Anwendung mit wenig Aufwand jederzeit an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Features

  • Zweigeteilte Anwendung (zentrale Verwaltung in-house / Terminbuchung online)
  • Flexible Verwaltung von Terminslots je Warenart
  • Überwachung der Anlieferung inkl. Termintreue
  • Terminbuchung online durch die Spediteure
  • keine Staus mehr vor den Werktoren!
  • Optimierung der Mitarbeitereinsatzplanung auf beiden Seiten
  • Mehrsprachige Webseite (deutsch, englisch, polnisch)
  • Auswertungsmöglichkeit von Spediteurtermintreue

Preis

  • Standortlizenz zur Installation der Anwendung auf beliebig vielen Arbeitsplätzen (PC) an diesem Standort inkl. Webseitenlizenz:
    einmalig EUR 6.900,00 zzgl. ges. MwSt.
  • Ersteinrichtung (Datenbank, Webserver, Administrationsarbeitsplatz, Einweisung Key-User):
    einmalig EUR 850,00 zzgl. ges. MwSt.

Voraussetzungen

  • Installierter, konfigurierter und von den Arbeitsstationen, sowie dem Webserver erreichbarer Microsoft SQL Server ab Version 2012 (die kostenfreie Express-Version wird unterstützt)
  • Konfigurierter und aus dem Internet erreichbarer Webserver Microsoft IIS ab der Version 7
  • Remotezugang für die Einrichtung;
    ansonsten zzgl. Reisekosten gem. AGB
  • Arbeitsstationen mit dem Betriebssystem Microsoft Windows ab Version 7 und dem Microsoft .Net Framework ab Version 4.5.2

Anwendungsdetails

In-house Verwaltung

Zentrale Verwaltung der Steuerungsdaten, Spediteuranmeldungen und Terminübersichten (inkl. aktueller Terminslot-Belegung).

Zur jeweiligen Warenart können die Zeiträume, in denen die Spediteure Termine buchen dürfen, flexibel vorgegeben werden.

Zu diesen Terminslots wird global je Warenart ein Anmeldevorlauf definiert. Dieser legt fest, wie viele Stunden im Voraus ein Spediteur einen konkreten Terminslot buchen darf.

Dem Spediteur werden bei der Anmeldung ggf. wichtige aktuelle Hinweise angezeigt. Diese werden in der Zentralversion verwaltet.

Prozess Spediteurregistrierung

Damit Spediteure die Anwendung nutzen können, müssen sie sich erstmalig online registrieren und in der Zentrale freigeschaltet werden.

Onlineregistrierung:

Freischaltung:

Prozess Terminbuchung

Die Spediteure buchen in den verfügbaren Terminslots eigenständig die gewünschten Termine. Dabei müssen u.a. Teile des Kennzeichens zur Identifikation und eine Anliefernummer (aus dem Geschäftsabschluss) angegeben werden. Zu gebuchten Terminen können Kennzeichen und Anliefernummer nachträglich angepasst werden. Termine können durch den Spediteur storniert werden.

In der Zentrale sind zur Kontrolle alle gebuchten Termine je Warenart in einem Kalender sichtbar (inkl. Auslastungsanzeige).

Prozess Ankunftskontrolle

In der Spediteurabfertigung wird die Ankunftstreue festgehalten, um diese später per Statistik auswerten zu können. Über den Lieferstatus können Lieferungen als abgelehnt gekennzeichnet werden (z. B. wegen Käferbefall) und ebenfalls statistisch ausgewertet werden.